Versandkostenfrei nach Österreich und Deutschland ab € 45
Versandkostenfrei nach Österreich und Deutschland ab € 45

Wein zum Grillen: Das passt zu Steak & Co.

Storybild BBQ & Wein

Ein Gericht kann sehr gut sein. Doch erst die richtige Weinbegleitung macht es perfekt. Wenn du gerne Gastgeber bist und deine Gäste verwöhnen willst, fragst du dich vielleicht, welcher Wein zum Grillen passt? In diesem Artikel erfährst du alles über die richtige Weinbegleitung zu Steak & Co.

Die perfekte Kombi: Wein zum Grillen

Für jedes Grillgericht gibt es eine ideale Weinbegleitung. Doch starten wir etwas früher. Was serviert man seinen Gästen vor dem Grillabend? Zu Beginn kannst du einen fruchtigen Schaumwein anbieten. Schaumwein ist als Aperitif ideal und erlaubt einen entspannten Start in den restlichen Abend.

So ein Schaumwein überbrückt die Zeit bis zur Ankunft aller Gäste perfekt. Außerdem hält er die Gastgeber bei Laune, oder? Jetzt geht es ans Eingemachte. Welchen Wein serviert man für den perfekten Grillgenuss? Das hängt ganz vom Gericht ab. Erfahre jetzt, welcher Wein zum Grillen passt:

Grillwurst: Zu einer guten Grillwurst passt ein mittelkräftiger Weißwein. Gerne darf es ein Welschriesling, Chardonnay oder Sauvignon Blancs sein. Statt einem Weißwein kannst du auch einen kräftigen Rosé anbieten.

Steak (herzhaft mariniert): Serviere zu einem herzhaft marinierten Steak einen Rotwein, der nicht zu schwer ist. Besonders gut machen sich ein Blaufränkischer, Merlot oder St. Laurent.

Steak (mild mariniert): Zu einem mild marinierten Steak kannst du kräftige Rotweine anbieten. Wie wäre es mit einem Roesler, Cabernet oder einem Franc & Shiraz?

Spare Ribs: Mit einem fruchtigen Shiraz kommt der Geschmack von frisch gegrillten Spare Ribs so richtig zur Geltung.

Gemüse (dezent gewürzt): Begleite Grillgemüse mit Muscaris, Pinot Blanc oder Chardonnay.

Geflügel: Zu gegrilltem Geflügel passen leichte Weißweine wie ein guter Weißburgunder, ein Silvaner oder Chardonnay. Alternativ dazu, kannst du auch einen leichten Rosé anbieten.

Die richtige Trinktemperatur

Jetzt weißt du, welche deiner gegrillten Spezialitäten mit welchem Wein kombinierbar ist. Doch nicht nur der Wein zum Grillen ist der ausschlaggebende Punkt, auch die Temperatur zählt. Denn nur ein wohltemperierter Wein entfaltet sein gesamtes Aroma.

Warum ist die Trinktemperatur eigentlich so wichtig? Bei einer niedrigen Trinktemperatur nehmen wir Säure deutlich stärker wahr. So schmecken Weine leichter und frischer. Bei einer höheren Temperatur ist das Empfinden von Süße sehr viel stärker. Das lässt Weine schwerer und kräftiger wirken.

Wenn es draußen also warm ist, empfiehlt es sich, den Wein etwas stärker zu kühlen und ihn am Tisch etwa in einen Sandsteinkühler zu stecken. Und das gilt nicht nur für Weißweine. Auch ein Rotwein sollte nicht mehr als 16 Grad haben, wenn man ihn ins Glas gießt. Denn schon dabei erwärmt sich der Wein um 1-2 Grad.

Unser Wein zum Grillen

Unsere Premium Weine VISION machen deinen Grillabend perfekt. Sie passen nicht nur zu Steak und Würstel, sondern auch zu Grillgemüse, gegrilltem Brot und vielem mehr. Besuche doch unseren Online Weinshop.

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter shoppen
0